Teilweise bewölkt

23°C

Hameln

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 54%

Wind: 11.27 km/h

  • Teilweise bewölkt
    16 Aug 2018 28°C 15°C
  • Überwiegend bewölkt
    17 Aug 2018 22°C 15°C

Ach wie gut das niemand weiss, wer den Mantel schreibt

Ach wie gut das niemand weiss, wer den Mantel schreibt - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Medienmacht Deutschland Top11 Google Maps Medienmacht Deutschland Top11
Immer wieder lese ich von "freien Journalisten", die sich gerne als moralische Instanzen inszenieren, eben weil sie sich um nichts anderes kümmern müssen, als um das Ranschaffen und Veröffentlichen von Informationen. Diese Journalisten arbeiten dabei immer mit dem Pressekodex im Herzen und dem Anspruch der "Wahrhaftigkeit und Achtung der Menschenrechte" in ihren Köpfen. Journalisten arbeiten dabei in der eigenen Wahrnehmung und Darstellung "für nicht weniger als die menschliche Zivilisation". Weder Regionen, noch Themen sind diesen glorreicheren Helden des Alltages zu heikel, keine Beziehung zu groß, kein Anzeigenkunde zu wichtig, als dass man nicht trotzdem darüber schreiben würde, Berufsethik!. In der Selbstdarstellung arbeiten komplette Redaktion ausschließlich für die "Wahrheit" und zum Wohle des "Volkes". Das Volk muss anhand der recherchierten Informationen in die Lage versetzt werden sich eine "objektive Meinung" zu bilden. Lenken möchten unsere Zeitungsmacher das Volk nicht, nur informieren!?

Trotzdem läuft ein Teil der Bevölkerung durch die Strassen und skandiert lautstark "Lügenpresse, Lügenpresse". Immer wieder hört man "wütende Bürger" sagen, dass das "alles von oben diktiert" wird. Um diese Vorwürfe zu entkräftigen und das eigene "Saubermann Image" weiterhin zu pflegen, werden dann alle Vorwürfe in einen Topf geworfen und dann werden die albernsten Vorwürfe exemplarisch zerlegt, oder glauben sie etwa an "Chemtrails". Und wenn "Chemtrails" schon albern sind, dann sind die übrigen Vorwürfe im Topf genauso albern.

Über Inhalte kann man immer streiten. Dargestellte Inhalte sind immer perspektivisch. Bei der Unendlichkeit möglicher Themen sind die ausgesuchten und dargestellten Themen immer schon einmal wichtiger, als die nicht dargestellte Themen. Auch wenn alles in dem jeweiligen Beitrag richtig und logisch und gut recherchiert ist, könnten Redakteure trotzdem die Leser in die Irre führen, einfach weil man immer wieder über das selbe Thema schreibt und andere Themen ignoriert.

Daher habe ich mir einfach mal die Rahmenbedingungen für diese "freien Journalisten" angesehen. Wenn es um die Rahmenbedingungen geht, kommt man mit ein wenig Aufmerksamkeit relativ kurzfristig zu dem Thema "Mantelredaktion und Zeitungsmantel".
Was ist ein Zeitungsmantel? Hier mal eine von Wikipedia inzwischen überarbeitete Erklärung für eine Mantelredaktion: "Ein Gutteil des Mantels besteht meist aus Meldungen der großen Nachrichtenagenturen. Der Einkauf eines Mantels geht nicht selten mit einer Anzeigenkooperation zwischen einer Lokalzeitung und einer überregionalen Zeitung einher und ist damit auch ein Mittel, die Reichweite und Marktmacht zu steigern. Das ist oft mit einem Verlust an Meinungsvielfalt verbunden." Wenn Meinungsvielfalt verloren geht, werden die wenigen übrig gebliebenen Meinung dominanter. Ein Gefühl von "Diktat von oben" könnte sich einschleichen.

Der folgende Text steht über die Dewezet bei Wikipedia: "Die Zeitung verfügte bis Ende März 2004 über eine eigene Vollredaktion, d. h., sie produzierte nicht nur den Lokalteil, sondern auch die überregionalen Politik-, Wirtschafts- und Sportseiten selbst. Inzwischen gibt es hier in weiten Teilen eine Kooperation mit der Verlagsgesellschaft Madsack in Hannover (Hannoversche Allgemeine Zeitung, Neue Presse), die auch einen Minderheitsanteil an der Dewezet hält. Weitere Kooperationen mit der Verlagsgesellschaft Madsack bestehen seit 2004 auch mit der Anzeigen- und Beilagen-Kombination „HAZ-Total“."

FunFakt am Rande: Wenn man auf der Internetseite der Dewezet nach "Madsack" sucht, erhält man genau 20 Treffer. Der früheste ist aus dem Jahre 2009. In dem Beitrag geht um: "ungewöhnlichen Aufnahmearbeiten der Fernsehleute aus dem Hause Madsack". Ob das jetzt Werbung ist oder nicht, entscheidet mal nicht das Licht, sondern kann jeder selber entscheiden! Die übrigen Beiträge zum Suchbegriff "Madsack" sind Inhaltlich ähnlich gehalten. Kritisch ist man eher nicht!

Aus der "Liste deutscher Zeitungen" steht über die "Deister- und Weserzeitung" folgendes: "Mantel bearbeitet von Hannoverscher Allgemeiner Zeitung".



Und wem gehört die "Hannoversche Allgemein Zeitung"? 100% der Anteile gehören der Verlagsgesellschaft Madsack!



Die "Hannoversche Allgemein Zeitung" erhält Ihre Beiträge von dem "RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND)". Hier einmal die Selbstdarstellung des RND: "Das RND zählt zu den größten redaktionellen Netzwerken Deutschlands und beliefert mehr als 30 Tageszeitungen in der Republik mit einer täglichen Gesamtauflage von mehr als 1,3 Millionen Exemplaren und einer Reichweite von rund 3,57 Millionen Lesern am Tag." Insgesamt werden Deutschlandweit am Tag ca. 15,3 Millionen gedruckte Zeitungen auf den Markt gebracht (Stand 2015, Quelle BDZV) und ca. 10% aller Nachrichten für die jeweiligen Mäntel kommt aus dieser einen Quelle. Die aktuellen Zahlen für das Jahr 2016 hat der BDZV, Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e.V. bereits herausgebracht. Daraus folgt leider zwar das "nicht alles von oben diktiert wird", aber Madsack direkt in Zeitungsmäntel schreibt, flächendeckend. Die müssen niemandem gar nichts diktieren, weil das RedaktionsNetzwerk Deutschland vielleicht über besondere Software verfügt? Zitat: "Mit einer eigens geschaffenen Softwarelösung, dem „Newsnetz“, wird kreative Zusammenarbeit konzernweit ermöglicht. Die Theminplanung ist fließend und kann jederzeit von jedem eingesehen werden – in vielen Ressorts teils sogar Wochen im Voraus. Ergänzend stimmen sich Redakteure themenbezogen in Video- und Telefonkonferenzen ab."

Selbstverständlich sind alle großen Verlagsgesellschaften auch im Bereich TV und Internet sehr angagiert.

Hier einmal eine mögliche Auswertung der Tabelle über die Zeitungen inkl. dazugehöriger Mantelredaktionen:
Summe - Auflage* = Gesamttagesauflage des Konzern
Anzahl - Redaktionssitze** = In wie vielen lokalen Redaktionen bzw. Städten ist die Mediengruppe ggfs. als Mantelredaktion vertreten.

Rang Mediengruppe/ Konzern Summe - Auflage* Anzahl - Redaktionssitze**
1 Axel Springer SE (100 %) 2.482.066 5
2 Funke Mediengruppe (100 %) 1.629.213 22
3 Verlagsgesellschaft Madsack 1.260.638 35
4 Ippen-Gruppe 1.122.510 36
5 Verlagsgruppe M. DuMont Schauberg 988.312 8
6 SWMH 948.395 20
7 Mediengruppe Pressedruck 749.389 20
8 Medien-Union 706.052 15
9 Rheinische Post Mediengruppe 631.968 5
10 Verlagsgruppe FAZ 535.324 16
11 Neue Pressegesellschaft 529.358 15
12 ddvg (57,5 %) 364.470 8
13 Gruner + Jahr (60 %), ddvg (40 %) 329.558 3
14 Verlagsgruppe Rhein Main 311.545 10
15 Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag 271.503 19
16 Verlagsgruppe Passau 254.697 8
17 Dieter von Holtzbrinck Medien (100 %) 244.313 3
18 Bremer Tageszeitungen AG 239.177 9
19 Medienhaus Lensing 221.074 7
20 Nordwest Medien 197.459 6
21 Schwäbischer Verlag (33 %), Kieler Zeitung Verlags- und Druckerei KG GmbH (33 %), Mediengruppe Pressedruck (33 %) 146.459 10
22 Axel Springer SE (14,5 %) 116.541 1
23 Mediengruppe Oberfranken 108.406 5
24 Frankfurter Societät GmbH (55 %), Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH (35 %), Karl-Gerold-Stiftung (10 %) 87.136 1
25 Zeitungsgruppe Ostfriesland 57.265 3
26 Mediengruppe Dr. Haas GmbH 55.770 3
27 ZVD Mediengesellschaft 39.823 4
28 Communio Beteiligungsgenossenschaft eG (50 %), Die Linke (50 %) 30.409 1
29 Schwarzwälder Bote Mediengesellschaft 25.871 4
30 Aschendorff Medien GmbH & Co. KG 25.535 1
31 ddvg (32,5 %) 19.075 2
32 Neue Osnabrücker Zeitung GmbH & Co. KG (75 %) 15.832 1
33 SKN Druck und Verlag GmbH & Co. KG 13.304 1
34 Suhler Verlagsgesellschaft (50 %), Mediengruppe Oberfranken (50 %) 10.597 1
35 C.W. Niemeyer Verlag (92 %), Verlagsgesellschaft Madsack (8 %) 9.768 2
       
  Gesamtergebnis 14.778.812 310
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutscher_Zeitungen. Ausgewertet wurde die Liste der Tageszeitungen.
Erläuterungen zu der Liste: Wenn ein Konzern in einer Stadt mehr als einmal vertreten ist, wie zum Beispiel der Axel Springer Verlag in Berlin, so wird jeder Sitz gezählt.
Wenn Sie wissen möchten, wie weit ein bestimmter Konzern deutschlandweit vertreten ist, dann schalten Sie die übrigen durch Anklicken einfach ab.

Medien

Regionale Allmacht der Medienkonzerne Google Maps
Letzte Änderung amMittwoch, 07 Juni 2017 16:14
Ali Tanz

Ali Tanz ist ein Künstlername.
Der oder die Künstler(in) haben einen Geheimhaltungsvertrag mit dem Verlag Hameln CityNews UG (haftungsbeschränkt)

Webseite: www.alitanz.de E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Haben wir die Weisheit mit Löffeln gegessen?

Nein, auch wir haben die Weisheit nicht mit Löffeln gegessen. Auch wir fallen gelegentlich auf falsche Informationen rein oder bewerten Begebenheit einfach falsch oder unausgewogen. Dabei kann ein Bild schon arg verzerrt werden. Wir sind jedoch immer bereit über alles was wir geschrieben haben, erneut nachzudenken und es entsprechend zu ändern, wenn wir neue Informationen zu einem Themengebiet erhalten. Wir sind auch bereit unsere Meinung komplett zu ändern, wenn wir merken, dass wir auf dem Holzweg waren. Wir möchten alle Leser ermutigen, sich mit uns in Kontakt zu setzen, wenn Sie der Meinung sind, das wir einen Fehler gemacht haben.