Sonnig

26°C

Hameln

Sonnig

Feuchtigkeit: 34%

Wind: 17.70 km/h

  • Sonnig
    16 Jul 2018 28°C 12°C
  • Teilweise bewölkt
    17 Jul 2018 28°C 15°C

Tag der Pressefreiheit war gestern oder der Tag an dem wir lahmgelegt worden sind

Yoko Ono für die Zeitungen in Deutschland in Anlehnung an Yoko Ono Yoko Ono für die Zeitungen in Deutschland
Leider konnten wir gestern nicht regulär unserer Arbeit nachgehen, da wir seitens einer Behörde kurz mal ausgeschaltet worden sind. Dieser Artikel ist zwar vom 04. Mai 2017 sollte aber am 03. Mai 2017 erscheinen. Beim Rathaus einer niedersächsischen Stadt war man der Meinung, dass man uns kurz mal für illegal erklären muss, um nicht auf Fragen antworten zu müssen. Obwohl man bereits seit 2 Jahren mehrfach zusammengearbeitet hat, wollte man von uns dieses mal einen eingescannten Presseausweis sehen. Und das am internationalen Tag der Pressefreiheit. Wir haben sofort protestiert. Mehreren Emails später wurde dann seitens der Behörde eingelenkt und wir konnten abends wieder regulär weitermachen.

Was wir verbrochen hatten, um mal kurz für illegal erklärt zu werden? Wir hatten nach den Ausschreibungsunterlagen für ein Megaprojekt angefragt und schon wurde man sehr ungemütlich auf behördlicher Seite. Tatsächlich hat die Behörde das Recht nach einem Presseausweis zu fragen, denn nicht jeder darf mal beim Rathaus was anfragen. Man muss sich gemäß Pressegesetz legitimieren können. Das kann man regelmäßig mit einem Presseausweis. Alternativ kann man jedoch auch Arbeitsproben einreichen, man muss nachweisen, dass man journalistisch arbeitet. Unsere Arbeitsprobe scheint gewirkt zu haben. Nach der Arbeitsprobe wurden wir sofort in den Presseverteiler aufgenommen und wir haben einen Termin für den 18. Mai 2017 vereinbart, um uns die Ausschreibungsunterlagen anzugucken. Wir bleiben dran!
Letzte Änderung amDonnerstag, 04 Mai 2017 23:28

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.