Das Erste: SommerKino im Ersten: Zwei hochklassige Free-TV-Premieren am kommenden Montag- und Dienstagabend

16.07.2020 – 14:11

ARD Das Erste

data-action="click" data-label="whatsapp" data-url="https://web.whatsapp.com/send?text=Das%20Erste%3A%20SommerKino%20im%20Ersten%3A%20Zwei%20hochklassige%20Free-TV-Premieren%20am%20kommenden%20Montag-%20und%20Dienstagabend%0A%0Ahttps%3A%2F%2Fwww.presseportal.de%2Fpm%2F6694%2F4654157%2F%3Futm_source%3Dwhatsapp%26utm_medium%3Dsocial" data-callback="popup" aria-label="Teilen über WhatsApp">
  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

Am Montag, 20. Juli um 20:15 Uhr nimmt das SommerKino die Zuschauermit "Die Verlegerin" nach Washington ins Jahr 1971: Katharine "Kay"Graham (Meryl Streep) übernimmt nach dem Tod ihres Mannes die Führungder traditionsreichen Tageszeitung Washington Post. Als neueVerlegerin muss sie sich in einem von Männern dominierten Vorstandbeweisen. Die Redaktion führt der mit allen Wassern gewaschene BenBradlee (Tom Hanks), der sich mit der berühmten New York Times messenmöchte. Als Ben an die streng geheimen "Pentagon-Papers" zumVietnamkrieg herankommt, steht Kay vor einer schweren Entscheidung:Wenn die Verlegerin die brisante Story drucken lässt, dass derUS-Präsident die Bevölkerung täuscht, gefährdet sie ihr Unternehmen.Steven Spielbergs Politdrama über den auf einer wahren Geschichtebasierenden Kampf um die Pressefreiheit ist in Zeiten von Fake Newsaktueller denn je.Am Dienstag, 21. Juli um 22:45 Uhr folgt die ebenso amüsante wieherzerwärmende Generationen-Komödie "Zu guter Letzt". Harriet Lauler(Shirley MacLaine) hat in ihrem Leben nie etwas dem Zufallüberlassen. So möchte es die wohlhabende Ruheständlerin auch mitihrem Vermächtnis halten. In ihrem Auftrag soll daher die jungeJournalistin Anne Sherman (Amanda Seyfried) schon zu Lebzeiten einenNachruf verfassen, der sie nach ihrem Ableben als Familienmensch,Vorbild und Wohltäterin im allerbesten Licht erscheinen lassen wird.Leider weiß niemand etwas Positives über die vereinsamte Kratzbürstezu berichten - nicht einmal ihre Tochter Elizabeth (Anne Heche). Alsobeschließt Harriet, ab sofort Einiges zu ändern - natürlich inBegleitung ihrer Chronistin. Mit der gewohnten Portion Zynismus suchtdie Selfmade-Erfolgsfrau ein gütiges Werk aus, um die Nachwelt zubeeindrucken: Sie möchte dem Leben eines schwarzen Mädchens ausschwierigen Verhältnissen eine Wende geben. Um die neunjährige Brenda(AnnJewel Lee Dixon) für ihren Plan zu gewinnen, muss sich dieWohltäterin allerdings ins Zeug legen, denn das Mädchen hat seineneigenen Kopf.Ausführliche Inhaltsangaben und weitere Informationen zu diesen undallen anderen Filmen des "SommerKino im Ersten" finden Sie auf http://www.daserste.de/unterhaltung/film/sommerkino-im-ersten/index.htmlBei Interesse an Interviews zu der diesjährigen "SommerKino imErsten"-Reihe mit Darstellerinnen und Darstellern bzw. Regisseurenund Autoren der deutschen Produktionen oder der Produktionen mitdeutscher Beteiligung ("Leberkäsjunkie", "Wie gut ist deineBeziehung?" oder "Der Trafikant") wenden Sie sich bitte gerne an diebetreuende Presseagentur Just Publicity.Audio-Dateien aus und zu den Filmen der beiden Reihen finden Sie beihttp://www.ardtvaudio.de, Fotos bei http://www.ard-foto.de. DiePressemappe steht ebenfalls zum Download bereit:https://presse.daserste.de/pages/pressemappen/liste.aspx. 

Pressekontakt:

Dr. Lars Jacob
Presse und Information das Erste
Tel.: 089/5900-42898
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Myriam Thieser
ARD Degeto Pressestelle
Tel.: 069/1509-420
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Regine Baschny & Viktoria Zima
Just Publicity GmbH
Tel.: 089/20208260
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.