Warken: Der Wille zur Teilhabe ist entscheidend

04.05.2021 – 11:55

CDU/CSU - Bundestagsfraktion

über WhatsApp" data-category="sharing" data-action="click" data-label="whatsapp" data-url="https://web.whatsapp.com/send?text=Warken%3A%20Der%20Wille%20zur%20Teilhabe%20ist%20entscheidend%0A%0Ahttps%3A%2F%2Fwww.presseportal.de%2Fpm%2F7846%2F4906300%2F%3Futm_source%3Dwhatsapp%26utm_medium%3Dsocial" data-callback="popup" aria-label="Teilen über WhatsApp">

Berlin (ots)

Einbürgerungen sind Schlüssel für politische Partizipation

Der Sachverständigenrat für Integration und Migration (SVR) plädiert in seinem diesjährigen Jahresgutachten mit dem Titel "Normalfall Diversität? Wie das Einwanderungsland Deutschland mit Vielfalt umgeht" für mehr Teilhabe und Repräsentativität von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte und wirbt für Einbürgerungen. Nachholbedarf gibt es der Studie zufolge u.a. bei der politischen Partizipation und der Stellenbesetzung im öffentlichen Dienst. Dazu erklärt die Integrationsbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Nina Warken:

"Deutschland ist in den vergangenen Jahren immer diverser geworden. Diese Vielfalt muss sich auch in den unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen widerspiegeln. Der Staat muss hierfür die entsprechenden Rahmenbedingungen schaffen. Entscheidend ist aber der Wille zur Teilhabe. Wer Deutschland seine Heimat nennt, rechtmäßig und dauerhaft hier lebt und gut integriert ist, der sollte nicht scheuen, sich mit der Annahme der deutschen Staatsbürgerschaft auch ganz für unser Land zu entscheiden. Denn der deutsche Pass ist der Schlüssel dafür, mit allen Rechten und Pflichten Teil dieses Landes zu sein. Dies gilt umso mehr in einem Superwahljahr wie diesem. Hierfür müssen Einbürgerungsverfahren von unnötiger Bürokratie entlastet sowie Einbürgerungsberechtigte verstärkt über ihre Möglichkeiten informiert werden. Für mehr Vielfalt auf allen Ebenen der öffentlichen Verwaltung helfen indes keine starren Regelungen wie Quoten. Vielmehr müssen die Arbeitgeber direkt in den migrantischen Communities für sich werben und über die unterschiedlichen Berufsbilder und Jobmöglichkeiten informieren."

Hintergrund: Die CDU/CSU-Fraktion ist die größte Fraktion im Deutschen Bundestag. Sie repräsentiert im Parlament die Volksparteien der Mitte und fühlt sich Freiheit, Zusammenhalt und Eigenverantwortung verpflichtet. Auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes setzt sich die Unionsfraktion für einen starken freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat, die soziale und ökologische Marktwirtschaft, die Einbindung in die westliche Wertegemeinschaft sowie für die Einigung Europas ein. Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag ist Ralph Brinkhaus.

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-53015
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.