phoenix runde: Auf der Suche nach Profil - Wie löst die CDU die K-Frage? - Mittwoch, 12. Juni 2019, 22.15 Uhr

12.06.2019 – 12:12

PHOENIX

data-url="https://web.whatsapp.com/send?text=phoenix%20runde%3A%20Auf%20der%20Suche%20nach%20Profil%20-%20Wie%20l%C3%B6st%20die%20CDU%20die%20K-Frage%3F%20-%20Mittwoch%2C%2012.%20Juni%202019%2C%2022.15%20Uhr%0A%0Ahttps%3A%2F%2Fwww.presseportal.de%2Fpm%2F6511%2F4295134%2F%3Futm_source%3Dwhatsapp%26utm_medium%3Dsocial" data-callback="popup" aria-label="Teilen über WhatsApp">

Bonn (ots)

"Kramp-Karrenbauer wird Kanzlerkandidatin." Da ist sich Ralph Brinkhaus, Fraktionsvorsitzender der Unionsparteien, sicher. Nachdem Europawahl-Debakel und dem unglücklichen Umgang mit dem Rezo-Video ist die Eignung Kramp-Karrenbauers als Kanzlerkandidatin jedoch mehr als umstritten - sowohl innerhalb als auch jenseits ihrer Partei. Während Teile der Union eine Kandidatur der Parteivorsitzenden mit Verweis auf die verheerenden Umfragewerte verhindern wollen, sprechen ihr laut einer FORSA-Erhebung ganze 70 Prozent der Deutschen eine Befähigung zur Kanzlerin grundsätzlich ab.

Wie wird die Union die K-Frage angesichts ihrer dramatischen Umfragewerte beantworten? Welche/r Kandidat/in ist geeignet, um das Profil der Partei zu schärfen? Wie kann die Partei zu alter Stärke zurückfinden? Wofür steht eine von Annegret Kramp-Karrenbauer geführte CDU? Und wer sind ihre potenziellen Kontrahenten?

Anke Plättner diskutiert u.a. mit:

 - Eva Quadbeck (Rheinische Post) - Manfred Güllner (Forsa-Institut) 

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.