Zitat: Zur Einführung der Lkw-Maut auch auf Bundesstraßen zum 1. Juli / Alexander Bonde, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Osnabrück (ots) - "Nach Prognosen des Bundesverkehrsministeriums wächst der Güterverkehr bis 2030 um 38 Prozent gegenüber 2010 - mit all den negativen Konsequenzen für die Umwelt. Der Güterverkehr muss deutlich häufiger

auf die Schiene. Zudem brauchen wir neue Antriebe und nichtfossile Kraftstoffe. Die Einnahmen aus der Lkw-Maut müssen mit dazu verwendet werden, diesen Weg stärker zu erforschen und endlich konsequent zu gehen."

Pressekontakt:

Ansprechpartner
Franz-Georg Elpers
- Pressesprecher -

Kontakt DBU
An der Bornau 2
49090 Osnabrück
Telefon:0541|9633-521
0171|3812888
Telefax:0541|9633-198
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.dbu.de


Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.