Radio Bremen-Talkshow 3nach9 am Freitag, 19. Februar, ab 22 Uhr, im NDR/RB-Fernsehen

17.02.2021 – 11:50

Radio Bremen

data-label="whatsapp" data-url="https://web.whatsapp.com/send?text=Radio%20Bremen-Talkshow%203nach9%20am%20Freitag%2C%2019.%20Februar%2C%20ab%2022%20Uhr%2C%20im%20NDR%2FRB-Fernsehen%0A%0Ahttps%3A%2F%2Fwww.presseportal.de%2Fpm%2F118095%2F4840769%2F%3Futm_source%3Dwhatsapp%26utm_medium%3Dsocial" data-callback="popup" aria-label="Teilen über WhatsApp">

Bremen (ots)

Die Journalisten Dunja Hayali und Mitri Sirin begegnen sich erstmals mitten in der Nacht auf den Redaktionsfluren des ZDF Morgenmagazins, um früh morgens über das Tagesgeschehen zu informieren. Aus der gemeinsamen Arbeit ist eine enge Freundschaft entstanden: gemeinsame Urlaube, gemeinsamer Freundeskreis mit Doppelkopf-Runden, nur die Fan-Leidenschaft für einen gemeinsamen Fußballverein teilen sie nicht. Erstmalig sind beide nun miteinander in einer Talkshow zu sehen und berichten über Journalismus und Freundschaft in Krisenzeiten. Zu sehen ist die Radio Bremen-Talkshow 3nach9 am Freitag, 19. Februar, um 22 Uhr im NDR/RB-Fernsehen.

Außerdem begrüßen Giovanni di Lorenzo und Judith Rakers bei 3nach9 folgende weitere Gäste:

Dirk Steffens

Makaronesische Inseln sind Inselgruppen vulkanischen Ursprungs und auf denen hat sich der Journalist Dirk Steffens für seine aktuelle Reportage umgeschaut. Auf der Wüsteninsel Deserta Grande fand er mithilfe von Forschern eine der seltensten Spinnen der Welt: die Deserta-Wolfsspinne, die von einer stattlichen Größe ist und sogar Eidechsen jagen und töten kann. Welche Erlebnisse der preisdekorierte Dokumentarfilmer außerdem erlebt hat und wie er persönlich, der normalerweise viele Monate im Jahr im Auftrag der Wissenschaft unterwegs ist, mit dem Lockdown klarkommt, berichtet Dirk Steffens bei 3nach9.

Michael Stich

Als er noch auf den Center Courts dieser Welt zu Hause war, konnte es schon mal vorkommen, dass er 301 Minuten damit beschäftigt war, eine kleine gelbe Filzkugel über ein Netz zu schlagen. Während eines Spiels. Tennislegende Michael Stich wurde während seiner Profikarriere Wimbledonsieger, Olympiasieger sowie Weltmeister und beendete im Alter von nicht mal 30 Jahren seine Karriere. Im Gegensatz zu ehemaligen Kontrahenten, führt er seitdem ein Leben ohne skandalträchtige Schlagzeilen. Stattdessen kümmert er sich um HIV-infizierte und an AIDS erkrankte Kinder sowie ihre Familien. Darüber und ob der kunstbegeisterte Hamburger heute öfter zu Tennisschläger oder Pinsel greift, berichtet er bei 3nach9.

Nicole Staudinger

Vor sechs Jahren erhielt Nicole Staudinger die Diagnose Brustkrebs. Die zweifache Mutter durchlebte Operationen, Therapien und Ängste - und verarbeitete diese in ihrem ersten Buch. Mittlerweile gilt die Bestsellerautorin als geheilt, gibt Seminare zum Thema Resilienz und Schlagfertigkeit und hat gerade ihr fünftes Werk verfasst. Besonders wichtig ist der lebenslustigen Kölnerin, Frauen die Angst und Scham vor der Krebsvorsorge zu nehmen. Darüber und über ihre Definition von Glück berichtet Nicole Staudinger bei 3nach9.

Nelson Müller

Normalerweise steht er leidenschaftlich gern hinter einem Herd und tüftelt an neuesten Gaumen-Geschmacksexplosionen. Der Sternekoch Nelson Müller. Eine andere Leidenschaft konnte er kürzlich in einer TV-Sendung unter Beweis stellen. Verkleidet als rosa Nilpferd überzeugte er mit seiner Soulstimme und stellte von Woche zu Woche sein Gesangstalent unter Beweis. Wie er es schaffte, seine Identität so lange geheim zu halten, über die Qualität von Lebensmitteln und wie er trotz Pandemie seine Existenz und die seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter retten konnte, berichtet er bei 3nach9.

Hendrik Streeck

Vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie war der Virologe Hendrik Streeck kaum bekannt. Heute ist sein Gesicht eng verknüpft mit der Corona-Pandemie, gilt er doch als einer der erfahrensten Forscher des Landes. Der Direktor des Instituts für Virologie und HIV-Forschung der Universität Bonn gibt zu, im vergangenen Jahr auch Fehler im Umgang mit der Öffentlichkeit gemacht zu haben. Bei 3nach9 beantwortet er alle Fragen rund um die aktuellsten Forschungsergebnisse zu Sars-CoV-2 sowie über Verfügbarkeit und Wirkung des Impfstoffes.

Erstsendung auf NDR/RB-Fernsehen und hr-Fernsehen

Pressekontakt:

Radio Bremen
Presse und Interne Kommunikation
Diepenau 10
28195 Bremen
0421-246.41050
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.radiobremen.de

Original-Content von: Radio Bremen, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.