Hameln

Nachhaltiges Reisen: Mit der ONYX Hospitality Group örtliche Gemeinden unterstützen und die Natur erhalten

18.04.2019 – 16:41

ONYX Hospitality Group

data-action="click" data-label="whatsapp" data-url="https://web.whatsapp.com/send?text=Nachhaltiges%20Reisen%3A%20Mit%20der%20ONYX%20Hospitality%20Group%20%C3%B6rtliche%20Gemeinden%20unterst%C3%BCtzen%20und%20die%20Natur%20erhalten%0A%0Ahttps%3A%2F%2Fwww.presseportal.de%2Fpm%2F131536%2F4249788%2F%3Futm_source%3Dwhatsapp%26utm_medium%3Dsocial" data-callback="popup" aria-label="Teilen über WhatsApp">
  • Bild-Infos
  • Download

Frankfurt am Main (ots)

Das Thema Nachhaltigkeit spielt bei der Urlaubsplanung eine immer zentralere Rolle und es gibt viele Möglichkeiten, verantwortungsvoll zu reisen. Von der freiwilligen Teilnahme an Veranstaltungen lokaler Organisationen bis hin zur Minimierung des CO2-Fußabdrucks bietet jeder Urlaub die Möglichkeit, unsere Welt zu einem saubereren und besseren Ort zu machen. Die Angebote der in Bangkok ansässigen ONYX Hospitality Group kommen diesem Trend nach: So können Reisende während ihres Urlaubs die Gemeinden vor Ort unterstützen und werden rund um das Thema Natur und nachhaltiges Reisen sensibilisiert.

Schutz natürlicher Ressourcen: Maßnahmen gegen Wasserknappheit

Neben dem Aufruf zum Abstellen des Wasserhahns bei Nichtgebrauch und der Wiederverwendung von Handtüchern zur Reduktion des Wasserverbrauches, um Gäste für einen bewussteren Umgang mit Wasser zu sensibilisieren, setzt sich die CSR-Kampagne OZO for H2O des OZO Chaweng Samui in Thailand für den kontinuierlichen Bau von Staudämmen ein. Die Dämme regulieren den Wasserfluss, erhöhen den Grundwasserstand und reduzieren Bodenerosionen zum Wohl der örtlichen Gemeinden. Sowohl Reisende als auch Einheimische sind eingeladen, mit dem Team des OZO Chaweng Samui die Staudämme zu besuchen und mehr über den Wasserschutz und den Bau umweltfreundlicher Wasserquellen in Asien zu erfahren. Termine werden dreimal im Jahr angeboten.

Gesunde und nachhaltige Ernährung

Eine gesunde Ernährung mit Verzicht auf künstliche Aromen und chemische Inhaltsstoffe gewinnt nicht nur im Alltag immer mehr an Bedeutung. Das Amari Phuket in Thailand bietet Einheimischen und Urlaubern mit dem Green and Natural Market ab sofort ein gesundes und zugleich nachhaltiges Angebot. Besucher haben die Wahl zwischen verschiedenen Naturprodukten wie Baumwollkleidung, Biolebensmittel und -getränke sowie DYI-Produkte von lokalen Erzeugern. Der Diskurs mit den Einheimischen gibt aufschlussreiche Tipps, wie auch Zuhause mit geringem Zeitaufwand und kleinem Geldbeutel der "Clean-Eating-Lifestyle" gepflegt werden kann. Für eine körperliche und geistige Verjüngung sorgen Massagebehandlungen im Breeze Spa, der hauseigenen Wellnessmarke von Amari.

Interaktion mit lokaler Kultur

Neben einem gesunden Lebensstil und respektvollem Umgang mit der Natur sind auch Begegnungen mit Einheimischen und die Wertschätzung der lokalen Kultur essentiell für verantwortungsbewusstes Reisen. Ein solches Urlaubserlebnis bietet das Amari Havodda Maldives. Gäste haben die Möglichkeit einen Ausflug auf die nahegelegene Insel Thinadhoo im Gaafu Dhaalu Atoll zu unternehmen, um die maledivische Kultur und Lebensweise kennenzulernen. Beim Besuch der lokalen Schule in der Hauptstadt heißen Schüler Urlauber mit verschiedenen kulturellen Tänzen und Liedern, die von den landestypischen Boduberu-Trommeln untermalt werden, willkommen. Bei einem anschließenden Erfrischungsgetränk werden handgefertigte Kunsthandwerke der Schüler zum Verkauf angeboten, der Erlös kommt der Schule zugute.

Weitere Informationen auf www.amari.com und www.ozohotels.com.

Pressekontakt:

global communication experts
Tanja Battenfeld
Hanauer Landstr. 184
60314 Frankfurt
Tel.: +49-69-175371-024
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Original-Content von: ONYX Hospitality Group, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.